4.2 U.Lösung

 

Der Schlüssel, um die Lebens- und Leistungskraft der Mitarbeiter zu stärken, liegt in einer positiven Haltung!

 

Hauptursache für Stress ist in Wahrheit eine negative innere Haltung.

In den wenigsten Fällen sind es die Verhältnisse, die den Mitarbeiter zu schaffen machen, sondern die Art und Weise, wie sie damit umgehen. Wären andererseits äußere Faktoren, wie beispielsweise ein hohes Arbeitspensum, ein schlecht gestalteter Arbeitsplatz oder ein privater Konflikt die entscheidenden Ursachen für Stress, dann müssten alle Beschäftigten unter den gleichen Bedingungen gestresst sein. Dem ist jedoch nicht so. Viele Mitarbeiter unterliegen denselben Arbeits- und Lebensbedingungen und somit den gleichen Belastungen, aber nicht alle erleiden eine Depression oder einen Burnout. Das bedeutet, psychische Belastungen hängen meist nicht von den Umständen ab, sondern davon, wie jeder Mitarbeiter diese selbst beurteilt. Wie er also die an ihn gestellten Aufgaben und Anforderungen, sowie die Ereignisse, die das Leben tagtäglich für ihn bereithält, bewertet. Fällt nun diese Bewertung aufgrund einer positiven inneren Haltung günstig aus, dann hat Stress keine negativen Auswirkungen auf die eigene Gesundheit und Leistungsstärke. Im Gegenteil: Eine positive Grundhaltung gegenüber den Situationen im Leben, senkt nicht nur den persönlichen Stresspegel signifikant, sondern führt nachweislich auch zu Körperreaktionen, die sich gesundheitsfördernd und leistungssteigernd auswirken. Diese neurowissenschaftlich bewiesene Tatsache ist der Schlüssel, mit dem die Gesundheit, Schaffenskraft und Leistungsfreude der Mitarbeiter sowie ihre Widerstandskraft gegenüber psychischen Belastungen mit dem größtmöglichen Hebel gestärkt werden kann.

 

Der Schlüssel liegt im Kopf.

Jeder Mitarbeiter besitzt den Schlüssel, um kraftraubende Haltungen, mit denen er sich selbst unter Druck setzt, durch Kraftgebende zu ersetzen. Von außen kommt man aber an den Schlüssel nicht heran, denn Haltungen sind Kopfsache: "Keiner kann von außen bestimmen, was für den Einzelnen Stress ist. Entscheidend ist die subjektive Bewertung." (Prof. Dr. Gerald Hüther, Neurobiologe und Gehirnforscher). Das heißt, der Schlüssel für mehr Lebens- und Leistungsstärke liegt versteckt im Kopf jedes Mitarbeiters. Trotzdem können Sie als Arbeitgeber diesen gesundheitsfördernden und leistungssteigernden Schlüssel aktiveren. Sie müssen Ihren Mitarbeitern dazu nur ein Werkzeug an die Hand geben, mit dem sie ihren Schlüssel finden und verwenden können. Genau so ein Werkzeug bieten wir Ihnen mit dem Mentalen Modul des STARKonzepts.

 

weiterlesen…

 

Logo Sidebar 30

Kontakt

ActiveLife - Consulting
Georg Gegenfurtner
Kerschlacher Weg 29
82346 Andechs 
 
Tel: 08152 - 91 73 089
Fax: 08152 - 91 73 094
 
 
Facebook 32px  YouTube 32px  XING 32px  LinkedIn 32px  Google 32px
 

zum Kontaktformular…